Kategorie-Archiv: Uncategorized

P1050688Wir trauern um Barbara Kind, die am 26. Januar im Alter von 80 Jahren gestorben ist. Barbara war eine aufrechte Streiterin für die politischen und sozialen Rechte der Menschen in unserer Stadt. Sie war längere Zeit Mitglied der Sozialen Liste und hat für uns 2009 zur Kommunalwahl kandidiert.

 

Eine Trauererfeier der Montagsdemo findet am Montag 20.2.2017, um 18.00 Uhr in der Gastwirtschaft „Westhoff“, Franziskusstr. 12 in Weitmar statt.

Wir wünschen erholsame und friedliche Festtage und einen guten Rutsch in das Jahr 2017!

2014-12-16-P1080218An dieser Stelle ist auch allen Dank zu sagen, die mit ihrer Arbeit, ihren Beiträgen und Spenden, ihrer solidarischen Unterstützung, ihrer Diskussion aber auch Kritik ihre Verbundenheit mit der Sozialen Liste gezeigt haben.

Bleibt gesund und munter! Wir wünschen allen das Beste und viel Glück im neuen Jahr.

Glück auf!

Soziale Liste Bochum und Soziale Liste im Rat
Helgard Althoff * Anke Pfromm * Günter Gleising

Zwerge und Machtgelüste – Ein Brief aus San Marino zum nachdenken

Der Journalist und Sportfunktionär Alan Gasperoni aus San Marino antwortete dem deutschen Spieler Thomas Müller, der nach dem WM-Qualifikationsspiel San Marino – Deutschland das ganze Spiel und die Umstände heftig kritisiert hatte:

Lieber Thomas Müller,

natürlich hast Du recht! Spiele wie das vom Freitag braucht kein Mensch. Auch Du nicht! Lieber Thomas, es nutzt Dir ja wirklich nicht, kostenlos an einem spielfreien Bundesligawochenende nach San Marino zu kommen, wenn Du gleichzeitig mit Deiner Frau in Deiner Luxusvilla zusammen sein könntest. Alternativ könntest Du ja auch ein paar tausend Euro einsacken, wenn Du an einem Sponsorenevent teilnehmen könntest.

Weiterlesen

Widerstand gegen Rechts!

„Das Wahlergebnis in den USA darf nicht zu einer Stärkung der rechten Kräfte bei uns führen. Es geht deshalb darum, die neoliberale Politik zugunsten der Konzerne und Banken zu durchkreuzen, Sozialabbau und Privatisierungen zu verhindern, die Demokratie zu erhalten und zu erweitern. Der AfD und den anderen rechtsextremen Kräften gilt es Widerstand entgegen zu setzen, auch in Bochum. Die Soziale Liste Bochum wird sich mit den ihr zur Verfügung stehenden Mitteln an diesem Widerstand beteiligen.“

Helgard Althoff   Günter Gleising

Organstreitverfahren

Die Soziale Liste Bochum begrüßt, dass sich der Verfassungsgerichtshof NRW in absehbarer Zeit mit der neueingeführten 2,5 %-Sperrklausel befassen und ein Organstreitverfahren durchführen wird.

Siehe auch Meldung von heute (unter dieser Meldung).

Bleiberecht in Bochum!

Mit einem offenen Brief haben sich 20 Bochumer Organisationen, darunter auch die Soziale Liste Bochum, an Oberbürgermeister Thomas Eiskirch und den Geschäftsführer des Bochumer Jobcenters Frank Böttcher gewandt. Sie fordern die Verantwortlichen dazu auf, die bis zu 1.000 anerkannten Flüchtlinge, die durch das sogenannte „Integrationsgesetz“ von einer Vertreibung aus Bochum bedroht sind, hier wohnen zu lassen. Außerdem müssen die lebensnotwendigen Zahlungen von Sozialleistungen sofort und unbürokratisch wieder aufgenommen werden.

Der Brief im Wortlaut.

Soziale Liste Bochum: Online-Plattform verschweigt kommerzielle Interessen

Die Soziale Liste Bochum sieht in der massiv in Bochum werbenden Internetplattform nebenan.de den Versuch der zielgerichteten Sammlung und Vermarktung von Adressen und Daten. Hinter den für „eine direkte Nachbarschaft“ werbenden Handzetteln stehen keine engagierten Privatpersonen, sondern die Profis einer Start-up-Firma, die mit einer innovativen Geschäftsidee ein schnell wachsendes Unternehmen mit hohem Wert schaffen wollen. Die Firma Good Hood GmbH, Berlin, steckt hinter den inzwischen deutschlandweit betriebenen Werbeaktivitäten.

Auf Handzettel jeweils nur für einen Stadtteil oder Bezirk wird mit „vielen Grüßen von Eurem Nachbarn sowieso“ zur Kontaktaufnahme im Internet aufgefordert. Um das ganz attraktiv zu gestalten, werden nachbarschaftliche Kontakte und Hilfen („einfach mal zwei Eier zum
Backen leihen“) zum Mitmachen oder Teilnahme in Aussicht gestellt. Da zum Mitmachen bei nebenan.de die Internetadresse und die Wohnadresse angegeben werden müssen, entsteht so ein großer stadtteilbezogener Datenpool nicht nur für Bochum, sondern im ganzen Land.

Fragen zum Datenschutz, so Recherchen von Mitgliedern der Sozialen Liste, bleiben unbeantwortet, ebenso was mit dem inzwischen riesigen  Datenpool geschieht. Ebenso offen ist die Finanzierung von Good Hood.
Nach Presseberichten soll sich der Pressekonzern Hubert Media mit mehreren Millionen an dem Unternehmen beteiligt haben, weil „in den USA Nachbarschaftsnetzwerke sehr erfolgreich sind.“

Die Firmengründer haben, so teilen sie in einer Selbstdarstellung mit, „bereits in der Vergangenheit erfolgreich Unternehmen und soziale Organisationen gegründet“. Derzeit suchen sie weitere Praktikanten und Online-Manager für die Firma. Wie die Nachbarschaftsdaten zukünftig
kommerziell genutzt werden sollen, lässt die Firma derzeit offen.
Lediglich eine geplante lokale Vermarktung wird zurzeit kommuniziert. In den Handzetteln ist von der avisierten Werbung durch lokale Einzelhändler aus der Nachbarschaft noch nichts zu finden.

Vor diesem Hintergrund sollte sich jeder genau überlegen, ob er bei diesem obskuren Unternehmen mitmachen will. Die Soziale Liste, mehrere ihrer Mitglieder haben wochenlang zu diesem Thema recherchiert, steht gerne für Rückfragen und weitere Informationen zur Verfügung.

Soziale Liste Bochum:

Jochen Marquardt-P1090792Trauer um Jochen Marquardt

Mit Bestürzung haben wir vom Tod des Geschäftsführers des DGB Ruhr-Mark, Jochen Marquardt, erfahren. Die Arbeiterbewegung im Ruhrgebiet verliert einen engagierten Kämpfer für Frieden und Arbeit, für sozialen Fortschritt und Internationale Solidarität.
Mit seinen Angehörigen und Freunden, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den DGB-Büros des Bezirks Ruhr-Mark teilen wir die Trauer und sprechen ihnen unser tief empfundenes Beileid aus. Die Soziale Liste Bochum wird Jochen in dankbarer Erinnerung behalten.