Zum Ausgang der Bundestagswahl 2017: Der Rechtsrutsch!

Ein Ergebnis das für die arbeitenden Menschen, die Arbeitslosen, Hartz-IV-Empfänger*innen, Flüchtlinge, Rentner*innen u. a. nichts Gutes erwarten lässt. Auch für die Städte der Industrieregion des Ruhrgebietes (Beispiel Stahlindustrie) wird sich nichts verbessern. Die Schere von Arm zu Reich wird sich weiter öffnen.

Die SPD trägt mit ihrer Weigerung im Wahlkampf eine linke Alternative zur CDU und der Kanzlerschaft Merkel zu bieten, eine Hauptverantwortung für dieses Wahlergebnis.

Das Ergebnis ist eine große Herausforderung für alle demokratisch-fortschrittlichen, antirassistischen und antifaschistischen Kräfte.

Jetzt gilt es auch zu verhindern, dass das „Land im Sinn der AfD verändert“ wird.

Günter Gleising (Soziale Liste Bochum)